Dieter Braun hatte Spaß in Spa Franchorchamps/Belgien

Dieter Braun aus Dielheim auf der Formel 1-Strecke von Spa Belgien

Dieter Braun hatte Spaß in Spa Franchorchamps/Belgien

Veröffentlicht am:

Am vergangenen Wochenende, fuhr der zweifache Motorrad Weltmeister Dieter Braun aus Dielheim auf der Formel 1-Strecke von Spa Belgien seine Premiere auf einem Superbike Motorrad...

Am vergangenen Wochenende, fuhr der zweifache Motorrad Weltmeister Dieter Braun aus Dielheim auf der Formel 1-Strecke von Spa Belgien seine Premiere auf einem Superbike Motorrad. Auf dem 6,976 km langen Ardennenkurs hatte, der groß gewachsene Braun, sichtlich Spaß an der „neuen Art“ Motorrad. Der Dielheimer fuhr bisher eher die kleinen Klassen 125ccm und 250 ccm, wo er auch 1970 und 1973 Weltmeister wurde.
Die Yamaha YZF 750 aus dem Jahre 1994 war Braun wie auf den Leib geschnitten. Er steigerte sich von Lauf zu Lauf und hatte dabei große Namen neben sich.
Die Veranstalter der Bikers Classics stellten zum 10. Jubiläum die Superbikes von 1988 bis Mitte der 90er Jahre in den Mittelpunkt.
2012-07-05-Dieter Braun-Spa1.jpg
2012-07-05-Dieter Braun-Spa.jpgSo waren die Weltmeister Freddie Spencer, Steve Baker, Doug Polen (alle USA), Jim Redman (SA), Phil Read (GB), Luigi Taveri (CH), am Start. Auch die Superbike-Asse wie Stephane Mertens (Belgien), Fabrizio Priovano (Italien) und die Briten Terry Rymer und Niall Mackenzie und „Mister Superbike“ Peter Rubatto, (Meckenbeuern) auf Bimota fuhren mit Dieter Braun.
Am Ende war der Dielheimer mit einem siebten Platz bei den Superbikern richtig etabliert. Die Superbike Yamaha stammt aus der RaceBikeCollection, eine Rennmotorrad Ausstellung im Technik Museum in Speyer, die von Ex Rennfahrer Franz Rau organisiert ist.

 

Bild von links nach rechts: Peter Rubatto, Toni Heiler, Dieter Braun und Fabrizio Priovano2012-07-05-Rubatto-Heiler-Braun-Priovano .jpg
Terry Rymer und Dieter Braun2012-07-05-Terry Rymer- Braun .jpg
2012-07-05-Rubatto-Braun-Gespräch.jpgDieter Braun im Gespräch mit Peter Rubatto
 

 

Dieter Braun sagte nach der Veranstaltung:
„ Das hat großen Spaß gemacht dieses Motorrad zu fahren, endlich mal ein Motorrad das zu meiner Körpergröße passt. Die Slickreifen von Bridgestone, die auch die MotoGP Piloten fahren, haben super gehaftet. Ich hoffe dass ich die Yamaha aus der RaceBikeCollection noch öfters fahren kann“.
Am Sonntag den 5. August geht das Motorrad aber erstmal wieder ins Technik Museum nach Speyer, wo es wieder zu besichtigen ist. Dann findet dort eine weitere Premiere statt. Erstmals veranstaltet das Technik Museum ein Benzingespräch mit Frühschoppen von 9.00 bis 14.00 Uhr. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage: speyer.technik-museum.de


Zurück nach oben